Brand 1716 Wetterauer Zeitung - briefmarkenfreunde usatal

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

 
Der Brandstempel
 
Für Briefmarkenfreunde in der ganzen Welt gibt es Attraktionen zu besonderen Anlässen. Dazu gehören neben Briefmarken auch Sonderstempel.
Eigens zum Gedenken an den Ober-Mörler Dorfbrand von 1716 hat die Deutsche Post einen solchen Stempel kreieren lassen.
Am kommenden Sonntag kann man die Rarität im Schlosshof ergattern.
 
 
Von Annette Hausmanns
 
 
Dass ein ganzes Dorf abgebrannt ist, ist kein Grund zum Feiern.
Wohl aber sein Wiederaufbau - der Mut und die Schaffenskraft jener Bürger, die ihre Heimat wie Phönix aus der Asche zu neuem Leben erwecken.
Die Ober-Mörler haben das vor 300 Jahren geschafft. Wie sich das Dorf in dieser Zeitspanne entwickelt hat, wird man am kommenden Wochenende im Ortskern erleben können.
"Ober-Mörlen öffnet die Tore" heißen die beiden Tage der offenen Höfe mit Handwerk, Kunst und Kulinaria an fast 50 Stationen, liebevoll vorbereitet von Bürgern, Firmen und Vereinen.

 
Eine besondere Idee haben die "Briefmarkenfreunde Usatal" auf den Weg gebracht.
Ihrer Initiative ist es zu verdanken, dass am kommenden Sonntag das Team "Erlebnis Briefmarken" seinen Schalter im Schlosshof unter den Arkaden aufschlägt.
Zwischen 11 und 16 Uhr gibt es dort auf alle Postsachen einen eigens für Ober-Mörlen entwickelten Sondertempel.
Zum Gedenken an den Dorfbrand, der 1716 den 1500-Seelen-Ort in Schutt und Asche legte, zeigt der Stempel brennende Häuser.
 

Das Thema rief im Vorfeld schon Interessenten von weither auf den Plan. Unlängst erkundigte sich Roland Hüttig aus Laichingen nach Details.
Der pensionierte Berufsfeuerwehrmann ist Vorsitzender der Motivarbeitsgemeinschaft (MAG) Feuerwehr mit rund 100 Mitgliedern in ganz Europa.
Ihre AG sammle philatelistische Leckerbissen, die etwas mit Feuerwehr, Bränden und Brandschutz zu tun haben, erklärt der Experte.
"Über 1000 Briefmarken aus der ganzen Welt und über 700 Stempel haben wir mittlerweile zusammengetragen."

 
Kaum hatte Hüttig also von der Post den Infobrief zum Ober-Mörler Sonderstempel bekommen, meldete er sich bei den Briefmarkenfreunden
aus dem Usatal und schlug sogar vor, eines Tages eine Wanderausstellung der MAG in Ober-Mörlen zu zeigen.
"Das ist für Briefmarkenfreunde ebenso sehenswert wie für Feuerwehrleute", ist Hüttig überzeugt.
Warum er diesmal, also zum Wochenende der offenen Höfe, nicht nach Ober-Mörlen kommen kann?
 
Just zu derselben Zeit wird man bei der „Weltmeisterschaft der Feuerwehrphilatelie“ in Österreich sein.
Fast 50 Rahmen mit Wettbewerbsexponaten, Ansichtskarten und frei gestaltete Sammlungen aus dem Bereich Feuerwehr/Brandschutz werden in Gmunden am Traunsee gezeigt, berichtet Hüttig.
"Fachleute der Feuerwehr und vom Publikum bewerten die Exponate dann." Außerdem werde die österreichische Post einen Sonderstempel herausgeben: Zum Tag der Feuerwehr am 26. August.

 
X Die Deutsche Post gibt anlässlich der Ausstellung „300 Jahre Dorfbrand Ober-Mörlen“ der örtlichen "Briefmarkenfreunde Usatal" am 28. August einen eigens zu diesem Anlass erstellten Sonderstempel heraus.
Das „Erlebnis Briefmarken“-Team Hanau ist von 11 bis 16 Uhr im Ober-Mörler Schlosshof mit dem Sonderstempel vor Ort.
Philatelie-Liebhaber erhalten den Sonderstempel überdies ab dem 28. August einen Monat lang bei der Deutschen Post AG, Niederlassung Privatkunden/Filialen, Sonderstempelstelle Brief, 92637 Weiden.

Wir möchten uns bei Frau Annette Hausmanns bedanken, dass wir diesen Bericht veröffentlichen dürfen.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü