Vereinsarbeit - briefmarkenfreunde usatal

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Vereinsportrait



Seit Urzeiten steckt in jedem Menschen ein Sammlertrieb, So war es zunächst wichtig, dass die Menschen in guten Zeiten sich Vorräte ansammelten, um dann in schlechten Zeiten zu überleben. Mit steigendem Wissen galt es z.B. auch Heilkräuter zu sammeln um evtl. Krankheiten und Verletzungen zu heilen oder zu lindern. Erst später wurden auch Trophäen gesammelt und als Zeichen der Macht ausgestellt. In unserer Zeit sind diese Aspekte nicht mehr lebensnotwendig und so entwickelte sich das Sammeln zu einer meist angenehmen Freizeitbeschäftigung. Das Briefmarkensammeln ist eine dieser Freizeitbeschäftigungen, ein Hobby wie viele andere, das uns viel Freude bereitet.


Sicher gibt es viele Leute die Briefmarken sammeln und aufbewahren, diese vielleicht sogar in Einsteckalben einordnen oder sich bei der Post die Marken kaufen,
bzw. im Abonnement schicken lassen, aber kann das die Erfüllung in einem Hobby sein?




Ist es nicht sinnvoller wenn man sich mit einem ausgewählten Thema oder Gebiet besser vertraut macht und aus den Marken und Sammelbelegen versucht sich ein genaueres Bild von diesem Thema zu verschaffen? Zugegeben es erfordert sicher einige Mühen um an die entsprechenden Unterlagen und Belege heran zukommen, aber gerade das macht das Briefmarkensammeln so interessant und unterhaltsam.


Das bedeutet natürlich, dass man sich mit gleichgesinnten Sammlern über sein gewähltes Thema unterhalten sollte und wo kann man das besser als in einem örtlichen Briefmarkenverein.
Unser Verein, Briefmarkenfreunde "Usatal", ist unter dem Dach des Bundes Deutscher Philatelisten kurz BDPh angesiedelt.
Bei unseren Tauschabenden kommen in regelmäßigen Abständen gleichgesinnte Leute zusammen um Informationen auszutauschen, die ihr Hobby betreffen.




In unserer Jugendgruppe, die sich sogar zwei mal im Monat trifft, werden Jugendliche von bis Jahren an das Briefmarkensammeln herangeführt.
Gemeinsam besucht man auch Tauschtage in der näheren Umgebung.


Selbstverständlich wird neben dem Schwerpunkt Philatelie auch die Geselligkeit gepflegt. Unser jährlicher Grillnachmittag und ein vorweihnachtlicher Abend sind feste Bestandteile unseres Terminkalenders. Der Höhepunkt im nichtphilatelistischen Teil unseres Jahresprogramms ist der Vereinsausflug. Neben einem kulturellen Teil wird auch hier Gemütlichkeit groß geschrieben und so ist es nicht verwunderlich, dass auch betagte Vereinsmitglieder gerne an diesem Ausflug teilnehmen und sich Städte wie Bonn, Fulda, Würzburg und Kloster Eberbach, um nur einige zu nennen, durch fachkundige Führung vorstellen zu lassen. Ein gemütlicher Abschluss rundet diesen Tag ab.


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü